Beste Fleshlights für Ausdauertraining von 2024 (Februar)

Arbeite mit diesen Texturen, um dir die bestmögliche sexuelle Ausdauer zu sichern!

zuletzt aktualisiert: Feb 11, 2024

Welcher Mann würde nicht gerne länger im Bett durchhalten? Aber wie im Sport gilt auch beim Sex die eiserne Regel “Übung macht den Meister”. Daher haben wir eine Liste mit den besten Texturen zur Verbesserung der sexuellen Ausdauer zusammengestellt. Natürlich könnte man, theoretisch, jeden Einsatz zur Verbesserung der Zeit bis man kommt verwenden. Allerdings gibt es ein paar Exemplare, die sich hierfür einfache besser eignen. Wenn du Interesse an der Erklärung hast, findest du diese mit der Begründung warum wir uns für diese Texturen entschieden haben, weiter unten. Ansonsten folgen hier die Top Sleeves zur Ausdauerverbesserung.

Best Fleshlight Award Februar
  • Texas Tornado

    Trotz der einfachen Struktur und ohne den üblichen Struktur-Elementen demonstriert Alexis‘ Texas Tornado ein ausgesprochen sanftes Orgasmus-Erlebnis. Die gleichmäßige, spiralförmig ziehende Stimulation mit den kleinen Engen sorgt für ein tolles Penetrationsgefühl. Diese Eigenschaften machen Texas Tornado zu einem der realistischsten Einsätzen der Fleshlight Girls Reihe.

  • Bulletproof

    Bulletproof bietet eine sanfte aber bestimmte Stimulation und simuliert ein realistisches Sex Gefühl. Ideal für dich wenn du eine anale Textur suchst, die nicht zu eng ist und auf einen guten Orgasmus einlädt. Eignet sich besonders für Fans von gleichbleibender Stimulation ohne große Strukturvielfalt.

  • Dragon

    Dragon ist ein sehr angenehmer Einsatz der sich an Genießer wendet. Der weite Kanal eignet sich auch für Männer mit dicken Penissen. Pluspunkte sind der niedrige Gleitgel-Verbrauch und die rasche Trockenzeit. Die eher einfach gehaltene Textur bietet zwar nicht viel Intensität und Abwechslung sorgt aber durch den klugen Einsatz der Noppen dennoch für eine sehr gute Stimulation.

  • Caliente

    Caliente – angenehm gleichmäßiger Genuss

    Veronica Rodriguez‘ feurig benannte Textur Caliente, lässt zwar etwas mehr Aufregung erwarten, präsentiert sich aber eher mit einem gleichmäßigen, stark stimulierenden Reiz. Der Penis ist stets von einer Vielzahl an Noppen umschlossen, während die Tropfen eine sich wiederholende intensivere Stimulation ausüben. Caliente ist somit eine empfehlenswerte Textur für Männer auf der Suche nach einer kontinuierlich stimulierenden Fleshlight. Für Fans von Veronica Rodriguez ist sie selbstverständlich ein Muss.

  • Velvet

    Velvet – eng, kontinuierlich, klassisch

    Ana Foxxx‘ Velvet Fleshlight verwendet eine der klassischsten Analtexturen die kürzlich vorgestellt wurden. Sie setzt dabei auf ein realistisches Muster aus Erhöhungen und Vertiefungen, um eine außergewöhnlich moderne Textur mit all den klassischen Tugenden von Anal-Fleshlights zu erschaffen. Das durchgehende und gleichmäßige Design lässt dich zurücklehnen und das andauernde Gefühl dieser engen Vibration genießen. All das in ein dunkel glühendes Sleeve gepackt.

    Inside Cam Ansicht von Velvet
  • Nipple Alley

    Großartige Orgasmen und wenig Aufwand

    Kein Wunder also, dass Nipple Alley eine sehr beliebte Textur ist. Denn das Orgasmusgefühl das hier kommt ist einfach großartig. Leider bietet sie durch die konstante Textur aber nicht viel Abwechslung. Das wird aber durch einen vergleichsweise einfachen Reinigungsaufwand wieder ausgeglichen. Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Textur für alle die es intensiv und konstant mögen!

    Inside Cam Ansicht von Nipple Alley
  • Stamina Training Unit

    Die Stamina Training Unit verspricht die sexuelle Ausdauer zu verbessern und macht dies auf die intensivste mögliche Weise. Hohe Intensität und starke Stimulation versprechen jeden Penis auf die Probe zu stellen. Ein tolles Hilfsmittel für Männer die frühzeitig ejakulieren und dies ändern möchten oder jene die es einfach härter mögen. Auch beschnittene Männer kommen durch die hohe Intensität voll auf ihre Kosten.

    Inside Cam Ansicht von Stamina Training Unit
  • Speed Bump

    Speed Bump - einfach aber beliebt

    Durch die Zwischenräume ergibt sich ein anständiges Vakuum und auch die Reinigung bleibt eher einfach. Damit gehört Speed Bump auch zu einer der beliebtesten Fleshlights, da sie trotz Intensität auch gute Werte bei Enge und Saugeffekt erzielt und gleichzeitig leicht in der Handhabung ist. Insbesondere Einsteigern die gerne etwas stärker stimuliert werden möchten, sei diese Fleshlight ans Herz gelegt.

    Inside Cam Ansicht von Speed Bump

An der sexuellen Ausdauer arbeiten

Sind die obigen Texturen die einzigen mit denen du an deiner Ausdauer arbeiten kannst? Nein. Theoretisch kannst du jede beliebige Fleshlight dafür nehmen, aber manche sind einfach besser dazu geeignet als andere. Warum aber solltest du überhaupt daran arbeiten wollen?

Gründe für das Training

Der erste und vermutlich auch wichtigste Grund für Männer ist es länger im Bett durchzuhalten. Während dieser Umstand von den meisten Männern gewünscht ist, ist er für andere essenziell. Wenn du unter vorzeitigem Samenerguss leidest, reagiert dein Penis über-sensitiv auf Stimulation und die Zeit bis zum Kommen zu verlängern ist damit entscheidend für dein Wohlbefinden. Während sich die tatsächliche Zeit bevor zwei verschiedene Männer nun kommen stark unterscheiden mag, ist der Weg beim Training so ziemlich der gleiche. Du möchtest deinen Penis langsam desensibilisieren, um für ein längeres und angenehmeres Sex-Erlebnis durchzuhalten.

Die Texturen, welche hier vorgeschlagen werden, können aber auch einem anderen Typ Mann helfen. Jenen die unter dem „death grip syndrom“ (DGS) leiden. Dieses Symptom beschreibt Männer, die nur mit der Hand masturbieren und dabei einen zu festen Griff verwenden, was schließlich dazu führen kann, dass sie gar nicht kommen können. Der Grund warum die Texturen hier ebenfalls helfen, liegt in der Kontrolle der Intensität und der gewonnenen Konsistenz, die dem Penis hilft, die notwendige Sensitivität wieder zurückzugewinnen.

Warum diese Texturen helfen

Wie bereits erwähnt ist das Ziel den Penis an die Stimulation zu gewöhnen. Warum also nicht irgendeine Textur verwenden? Die Antwort liegt in der Konsistenz der ausgewählten Texturen. Diese bieten sich wiederholende Designs, bestehend aus Strukturen mit schwacher bis moderater Intensität. Wenn du sehr sensitiv bist und mit einer zu starken Textur beginnst, wirst du deutlich früher kommen als du möchtest. Daher empfehlen wir eine Textur, die auf moderate Intensität setzt, damit zu bereits zu Beginn mit einer längeren Masturbationszeit anfangen kannst, was dir hilft Verbesserungen besser messbar zu machen. Die sich wiederholenden Texturen helfen dir indem sie eine konstant bleibende Stimulation bieten, die sich in ihrer Intensität und ihrem Empfinden nicht ändert. Das macht die einzelnen Sitzungen deines Trainings erst vergleichbar. Ein weiterer großer Vorteil liegt darin, dass die Eigenschaften der Textur nicht von der Penislänge abhängig sind, denn jeder Zentimeter der Textur sieht genau gleich aus.

Falls du dich wunderst warum wir den klassischen geradlinigen Einsatz nicht empfehlen, wenn wir doch konsistente Texturen mit niedriger Intensität propagieren: die meisten Männer werden am Anfang schnell Fortschritte erzielen und die klassische Textur erzeugt einfach nicht genug Stimulation und Vergnügen um zukunftssicher zu sein, wenn du bereits über eine gute Ausdauer verfügst dich aber noch weiter verbessern willst. In sehr seltenen Fällen von extremer Sensibilität können wir jedoch auch den klassischen Einsatz, aus genau diesen Gründen, empfehlen.

Edging – oder was zu tun ist

Edging ist ein Begriff für die Orgasmuskontrolle, wenn du versuchst dich bis kurz vor dem Höhepunkt zu bringen und dann stoppst, um diesen nicht zu erreichen. Diese Praxis erfordert etwas Selbstkontrolle da dies genau jene Sekunden sind in denen die Lust und das Verlangen zu kommen am Höchsten sind. Aber durch das wiederholte Aufhören, kurz vor diesem Punkt, wird es dir ermöglich langsam deine Ausdauer zu verbessern. Am Anfang wirst du möglicherweise nicht in der Lage sein öfter aufzuhören oder gar zu spät, wenn die kleinste Bewegung bereits ausreicht, um doch zu kommen. Aber keine Sorge, mit der Zeit wirst du den Dreh heraushaben!

Deshalb solltest du am Anfang damit beginnen früher aufzuhören und mehrere Pausen zu machen, noch längere Zeit bevor zu zum Höhepunkt kommst. Mit der Zeit, wenn du mehr Übung hast, kannst du dann näher an diesen Punkt kommen bevor du stoppst. Versuche die Kontrolle darüber zu behalten, wann du kommst. Der beste Weg, um Fortschritte zu beobachten ist dieselbe Textur zu verwenden und die Zeiten, die du durchhältst, aufzuschreiben. Bedenke aber, dass bestimmte Faktoren diese Zeit beeinflussen können. Dazu gehören Müdigkeit, Stimmung, Geilheit und ob du vor kurzem bereits masturbiert hast. Um deine Resultate also möglichst vergleichbar zu gestalten, solltest du bei jeder Trainingsrunde also versuchen das gleiche Umfeld zu haben. Und vergiss nicht ab und zu auch loszulassen und einfach zu genießen. Zu verbissenes Arbeiten sorgt ansonsten eher für eine Blockade im Kopf und du willst ja letzten Endes den Genuss verbessern!

Der weitere Weg

Wenn du bereits sehr zufrieden mit deinen Resultaten bist oder einfach nach einer Herausforderung suchst, dann kannst du dich natürlich auch nach intensiveren Strukturen umsehen. Du kannst entweder intensivere, sich wiederholende Texturen auswählen oder direkt zu den intensivsten und aufregendsten Texturen gehen. Um deine Ausdauer weiter zu verbessern solltest du mit viel Gleitgel, langsamen Bewegungen und vielen Pausen anfangen. Ansonsten verwende einfach die selbe Edging Technik die du sonst verwenden würdest.

Disclaimer

Fleshlight & Fleshjack © ILF, LLC. Alle Rechte vorbehalten.
Für diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt (in manchen Ländern 21) sein. Fleshtest ist nicht verbunden, unterstützt oder gesponsored von by Fleshlight, Fleshjack und/oder ILF, LLC. Fleshtest verwendet aus verschiedenen Gründen Cookies, und enthält altersbeschränkte Materialien für Erwachsene.

© 2014-2024 Fleshtest.com

Black Friday! Go to deals →